Mikrosklerosierung

Die Mikrosklerosierung  ist eine „Feinverödung“. Bei ihr werden ambulant und schnittfrei Besenreisern und Mini-Krampfadern ohne Laser, Narkose oder Operation beseitigt. Dies geschieht, indem in die betroffenen Besenreiser mit einer sehr feinen Kanüle ein Arzneimittel eingespritzt, dass die Sklerosierung einleitet. Je nach Anzahl und Größe der zu behandelnden Besenreiser wird die Therapie in mehr als einer Sitzung durchgeführt. Im Anschluss an diesen Eingriff muss der Patient für einige Tage einen Kompressionsverband oder Kompressionsstrumpf tragen.